BavariaDirekt Magazin

10 nützliche Gesundheits-Apps

Smartphone anstatt Arzt-Besuch? Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe an mobilen Lösungen und Online-Diensten rund um die eigene Gesundheit. Doch wie nützlich und zuverlässig sind diese wirklich? Wir haben einige Gesundheits-Apps getestet und überraschend nützliche Anwendungen gefunden.

Ada – Deine Gesundheitshelferin

Fühlen Sie sich krank? Mit der Gesundheits-App Ada haben Sie Ihr Werkzeug zur Selbstdiagnose immer dabei! Anhand verschiedener Fragen bezüglich Ihrer Symptomatik liefert Ada eine Auswahl an möglichen Krankheiten inklusive Ursachen, Risiken und weiteren Informationen zu diesen.

Als zusätzliche Features können Sie Ihren Symptomverlauf aufzeichnen, Ihre alten Krankheitsfälle ansehen oder sich einfach im Krankheitsverzeichnis umsehen. Die kostenlose und werbefreie Gesundheits-App wurde von einem Team an Ärzten und Wissenschaftlern entwickelt und unabhängig, beispielsweise durch TÜV Nord, auf Datenschutz und -sicherheit, geprüft.

Wie auch Ada empfehlen wir: Mit ernsthaften oder anhaltenden Beschwerden wenden Sie sich bitte an einen Arzt! Für eine erste Selbstdiagnose und Einschätzung der Beschwerden eignet sich die App aber gut.

MyTherapy

Wenn Sie bei Ihrem letzten Arztbesuch Medikamente verschrieben bekommen haben oder allgemein regelmäßig Medizin einnehmen müssen, dann könnte „MyTherapy“ für Sie geeignet sein. Diese App erinnert an die regelmäßige Einnahme von Arzneimitteln. Einfach den Barcode Ihres Medikaments scannen, den wiederkehrenden Zeitpunkt für die Einnahme auswählen und einen Erinnerungston auswählen. Schon ist MyTherapy erfolgreich eingerichtet.

Besonders praktisch ist die Inventar-Funktion bei der langfristigen Einnahme von Medikamenten, welche Sie zusätzlich darauf aufmerksam macht, wenn Ihre Bestände sich dem Ende zuneigen. Des Weiteren können Sie sportliche Aktivitäten, verschiedene Messwerte (beispielsweise Blutdruck) sowie Symptome und deren Stärke eintragen. Alle diese Daten können Sie in Form eines Reports an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse zusenden lassen. Bei dem nächsten Arztbesuch können Sie den Report entweder ausgedruckt oder online Ihrem Arzt zeigen, um mit ihm den Krankheitsverlauf und die weiteren Maßnahmen zu besprechen.

PatientConcept

Noch einen Schritt weiter geht „PatientConcept“. Diese App wurde für einen einfachen und direkten Kontaktweg zu Ihrem Arzt entwickelt.

Zusätzlich zu den Tagebuchfunktionen bzgl. Symptomen und Medikamenten kann Ihr Arzt mit Ihnen vereinbaren, welche Laborwerte er von Ihnen benötigt, um den Therapieablauf zu unterstützen. Die benötigten Daten können Sie dann regelmäßig an Ihren behandelnden Arzt übertragen. Sollten Ihre eingelieferten Daten von den Grenzwerten abweichen, die Ihr Arzt zuvor festgelegt hat, so wird dieser automatisch von dem System über eine Abweichung informiert. Anschließend kann sich Ihr Arzt über die Nachrichtenfunktion direkt mit Ihnen in Verbindung setzen.

Die aktuellen Anwendungsfelder beinhalten Migräne, Diabetes, Multiple Sklerose und Morbus Parkinson. Weitere Module für chronische Krankheiten sollen folgen.

Migraine Buddy

„Migraine Buddy“ ist eine Tagebuch- und Tracking-App für Migräne und Kopfschmerzen, die von Neurologen und Datenwissenschaftlern entwickelt wurde. Zusätzlich zu einem herkömmlichen Migränejournal hilft diese Gesundheits-App Auslöser, Symptome, Medikation, Häufigkeit und Dauer, Schmerzintensität und -ort sowie andere Faktoren aufzuzeichnen und zu identifizieren. Dadurch sollen die Beschwerden Ihrer Migräne langfristig verringert werden.

Darüber hinaus stellt sie einen zusammenfassenden Bericht bereit, sodass Benutzer entsprechende Maßnahmen ergreifen können. Des Weiteren beinhaltet die App ein intelligentes Schlaftagebuch, mit dem Benutzer durch ein Diagramm den Zusammenhang zwischen Schlaf und Migräne erkennen können.

Back exercises / Mein Rücken

Mit anschaulichen Übungen will die App „Back exercises“ für eine verbesserte Rücken- und Nackenmuskulatur sorgen. Es werden Übungen bei konkreten Schmerzen oder einfach nur für das Stärken der Muskulatur angeboten. Zusätzlich werden neben dem Rücken auch Übungen für den Nacken, die Brust, die Wirbelsäule, allgemeine Dehnübungen oder für gezielte Tageszeiten, beispielsweise morgens nach dem Aufwachen, angeboten.

Bislang ist diese App nur auf Englisch verfügbar. Sollten Sie etwas Ähnliches mit einer deutschen Übersetzung suchen, so können Sie sich stattdessen die App „Mein Rücken“ herunterladen, welche ähnliche Übungen für einen gesunden Rücken anbietet.

Beide der genannten Apps beinhalten Werbungen am unteren Bildschirmrand, welche jedoch nicht weiter störend sind. Alternativ können Sie die Pro-Versionen für eine einmalige Zahlung erwerben.

Rauchen aufhören – Easy Quit

Ein knappes Drittel der Erwachsenen in Deutschland raucht. Ein großer Teil davon hat schon mindestens einmal versucht, damit aufzuhören.

Die Gesundheits-App „Rauchen aufhören – Easy Quit“ hilft Ihnen, die Vorteile des Aufhörens gesammelt auf einen Blick zu sehen. Dafür werden gesundheitliche Fakten zur Regeneration des Körpers aufgelistet sowie die Anzahl an nicht-gerauchten Zigaretten und das dadurch gesparte Geld approximiert. Auch für einen langsamen Ausstieg oder einen Rückfall bietet die App Optionen einer ordentlichen Dokumentation. Und sollten Sie das starke Bedürfnis nach einer Zigarette haben, so lenken Sie sich mit dem integrierten Memory-Spiel ab oder motivieren sich durch das Nachschauen Ihrer bereits erreichten Meilensteine.

Seien Sie stark und halten Sie durch, Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken!

Die Gratisversion beinhaltet alle Funktionen, dafür allerdings Werbung am Bildschirmrand.

KineStop

Viele Leute kennen es: Beim Lesen im Zug oder bei einer Autofahrt wird einem schlecht.

Die sogenannte Kinetose, auch als Reisekrankheit bekannt, macht das Reisen zur Qual. Manche Personen sind sogar so anfällig, dass nur noch Tabletten helfen. Hervorgerufen wird das Ganze durch die unterschiedlichen Wahrnehmungen des Gleichgewichtssinns und der Augen. Während das Gehirn die Bewegung des Autos wahrnimmt, scheint für die Augen alles still zu stehen.

Und genau diesem Phänomen versucht „KineStop“ entgegenzuwirken. Diese simpel wirkende Gesundheits-App erschafft einen „digitalen Horizont“ auf ihrem Smartphone, welcher sich über andere Anwendungen legen lässt. Dieser bewegt sich durchgehend ein wenig und täuscht somit auch den Augen eine Bewegung vor, welche im Einklang mit den unterbewussten Wahrnehmungen des Gleichgewichtssinnes stehen.

Klara

Sollten Sie unter einer Pollen-Allergie leiden, so sollten Sie „Klara“ eine Chance geben. Diese Gesundheits-App liefert Ihnen personalisierte Informationen über Ihre Allergien und trifft Vorhersagen für den Pollenflug von Graß-, Unkräuter- und Baumpollen sowie die Luftqualität in Ihrer Region. Hierfür werden die Daten des Deutschen Wetterdienstes genutzt, um möglichst treffende Vorhersagen zu garantieren.

Tragen Sie in Ihr Allergie-Tagebuch ein, wie Sie sich an dem jeweiligen Tag gefühlt haben, um im Nachhinein einen guten Überblick zu erhalten. Oder lesen Sie sich verschiedene Artikel bezüglich Allergien durch, um weitere Informationen und Tipps zu sammeln oder einfach nur interessante Fakten zu erfahren.

Pedometer

Da die meisten Leute Ihr Handy inzwischen immer in Ihrer Tasche mit sich tragen, ist Pedometer eine ausgezeichnete App, um einen Einblick über die eigene Bewegung zu erhalten. Diese App nutzt den eingebauten Bewegungssensor moderner Smartphones, um die Anzahl der gegangenen Schritte des Benutzers zu zählen. Damit kann die App zu mehr Bewegung für Ihre Gesundheit motivieren.

Durch Angabe Ihrer Größe und Ihres Gewichtes werden die gelaufene Distanz sowie die dadurch verbrannten Kalorien berechnet. Diese Daten werden automatisch im integrierten Kalender gespeichert und als können als Monatsbericht eingesehen werden. Ein hervorragendes Werkzeug, um endlich Informationen, wie die Anzahl der getätigten Schritte bis zur Kaffeemaschine, zu sammeln.

Die Gratisversion beinhaltet Werbung an den Seitenrändern, eine werbefreie Version ist verfügbar.

Moodpath

Die meisten kennen es, eine depressive Phase durchlebt zu haben. Und während vorübergehende Phasen von schlechter Laune vollkommen normal sind, so sind anhaltende Depressionen eine ernst zu nehmende Krankheit. Umso schlimmer ist es, dass betroffene Personen sich oftmals zurückziehen und ihre Symptome vor anderen verbergen.

Allerdings ist es mit Depressionen wie mit anderen psychologischen Krankheiten: der erste Schritt ist es sich einzugestehen, dass man Hilfe braucht.

Und genau hierbei versucht Moodpath zu helfen. Über einen Zeitraum von 14 Tagen werden dem Benutzer verschiedene Fragen zu seinem Wohlbefinden gestellt. Die gegebenen Antworten werden anschließend ausgewertet und können als Bericht mit zu einem Psychotherapeuten genommen werden.

Des Weiteren bietet die App eine Vielzahl an Informationen rund um das Thema Depressionen sowie verschiedene Meditations- und Entspannungsübungen.

Vergessen Sie nicht: ein gesunder Körper benötigt einen gesunden Geist!

Die mobile Version verlassen